Warm durch den Winter

Home Blog Warm durch den Winter

Da wir ganzjährig im Bus leben werden und in unterschiedliche Klimazonen reisen, ist ein ausgeklügeltes Heizsystem eine gute Voraussetzung.

Wir haben uns für eine Kombination aus einem kleinen Speicherofen (Gusseisen) mit Frischluftzufuhr und einer Fußbodenheizung mit 2 Heizkreisen entschieden.

Eine Standheizung wäre natürlich die einfachere Variante gewesen, aber wir wollen eine Heizung, die wir mit nachwachsenden Rohstoffen, in diesem Fall Holz betreiben können und nicht mit Gas oder Benzin/Diesel. Bei der Fußbodenheizung hatten wir einen klaren Mehraufwand bei der Installation. Wir mussten Fugen in die Bodendämmung fräsen, die Leitungen möglichst eng in die Fugen legen, einen Heizkreisverteiler installieren, einen 60 Liter Boiler als Wärmespeicher anbringen, und und und…

So kamen wir  nicht nur zu einem Mehraufwand, sondern auch zu einem deutlichen Mehrgewicht. So hat halt jeder seine Prioritäten.

Neben dem nachhaltigkeits Faktor, hat dieses Heizsystem den weiteren Vorteil, das es auch unser Dusch/Brauchwasser erhitzen kann. Durch die Kupferspirale, die sich um das Ofenrohr windet fließt das Wasser aus dem Boiler und wird somit erwärmt. Dadurch, dass der Boiler höher platziert ist, als der Ofen fließt das Wasser ganz ohne Pumpe. Nur durch die natürlich Konvektion steigt das erhitzte Wasser,  aufgrund seiner geringeren Dichte im Boiler nach oben, während gleichzeitig das kältere Wasser aus dem Boiler in einer anderen Leitung abwärts zum Ofenrohr sinkt.

 

 

Das erhitzte Wasser wird mit Hilfe einer Pumpe aus dem Boiler durch die Leitungen der Fußbodenheizung befördert und verteilt somit über den Boden, die Wärme im gesamten Bus. Nachdem es den Boden durchlaufen hat, kommt das erkaltete Wasser wieder im Boiler an und fließt aufgrund seiner größeren Dichte direkt zum Ofenrohr, um dort erhitzt zu werden.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit unser Dusch-/Brauchwasser zu erhitzen. Dafür wird das warme Wasser aus dem Boiler durch den Wärmetauscher in unseren Elektroboiler gepumpt und erwärmt dort die 20l Wasser.

 

Unser Fazit ist: Der Aufwand einen Holzofen und eine Fußbodenheizung in einen Bus einzubauen ist natürlich enorm, aber für unsere Bedürfnisse ist dieses Heizsystem ideal. Und mal ehrlich, was gibt es schöneres, als abends am Kaminofen zu sitzen und in das knisternde Feuer zu schauen?

 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Marked fields are required.